Farben bieten Wege zur Selbstheilung
 

Farbtherapie zur Selbstanwendung

Farbtherapie ist etwas, dass täglich selbst angewendet werden kann, für das eigene Wohlbefinden, die Gesundheit und in der Schönheitspflege. 


Die farbtherapeutischen Hausmittel sind ein heilsame, nebenwirkungsfreie Ergänzung zur Therapiebehandlung. Der positive Effekt, sich täglich selbst etwas Gutes zu tun, darf dabei nicht unterschätzt werden.


Der Therapeut leitet den Klienten in der Handhabung der farbtherapeutischen Hilfsmittel an. Rückmeldungen des Klienten geben Anhaltspunkte für eine Anpassung der Farbanwendungen. 


Beispiel Farbtherapie-Lampe, Ernährung in Farbe

Eine Farbtherapie-Lampe ist das effektivste Hausmittel in der Therapie. Es werden täglich drei Bestrahlungen empfohlen von 3-4 Körper- oder Reflex-Zonen. Eine Empfehlung von beschwerderelevanten Lebensmittel ist eine wirkungsvolle Ergänzung, da Farben ebenfalls über den Verdauungstrakt aufgenommen werden. Eine bunte Ernährung zeigt ihre positive Wirkung.



Was blockiert Deine Lebensenergie sonst noch?


Trinkverhalten
In einem weiteren Schritt ergänzt ein Betrachten der Trinkgewohnheiten das farbenfrohe Gesundheitspaket. Im Laufe einer Farbtherapie-Sitzung werden viele Dinge wieder in Fluss gebracht. Darum ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken, um den Abfluss der blockierenden Elemente zu gewährleisten. Das Aufstellen von Trinkplänen kann die Gewohnheiten ändern. 


Zusätzlich blockierende Schwingungsenergien
Schlussendlich kann es sinnvoll sein, wenn Deine Wohnsituation betrachtet wird. Wo ist Veränderung nötig. Wo muss mehr Licht fliessen und welche Möbel/Gegenstände sind nicht optimal platziert.  Welche Störrungen, wie Elektrosmog, Wasseradern usw. könnten Dich zusätzlich belasten.


Wer glaubt, keine Zeit für seine Gesundheit zu haben,
wird früher oder später Zeit zum Kranksein haben müssen.

Sprichwort aus China

E-Mail
Anruf
Karte
Instagram