Mein Angebot ist anders -  DU auch!
 



Neueste 5 Einträge

  • Violett
  • Diagnose Krebs - und nichts ist mehr wie vorher!
  • Farbgestalter in uns
  • Ort des Vertrauens
  • Lebe bunt - esse grün

10.09.2022

Violett

violett_klein.pngViolett hilft dir deine Spiritualität zu entdecken. Sie öffnet deinen Geist und neue Möglichkeiten werden sichtbar für dich, die du nie erträumt hättest. Violett fördert eine neue innere Haltung dem Leben und seiner Buntheit gegenüber. Stellt sich das eigene Leben gerade auf dem Kopf, hilft Violett beim Zurecht- und Wiederfinden. Violett ist die leitende Farbe, wenn es darum geht, die Lebensaufgaben zu erkennen und danach zu handeln. Aber auch wenn du dich „freiwillig“, ohne grösseren äusseren Einfluss, auf die Suche nach deiner Lebensaufgabe begeben möchtest, ist Violett die beste Begleitung. Violett verleiht dir eine ruhende Präsenz, um in einer Meditation versinken zu können. 

Heute tue ich etwas, dass ich mich gestern nicht getraut hätte!“

Violett ist Rot und Blau. Blau steht für den Himmel, das Geistige, das Unterbewusstsein. Rot für die Erde, die Materie, das Bewusstsein. Vereint zu Violett werden das Erdgebundene mit dem geistig Schöpferischen ausgeglichen. Violett ist Yin und Yang, Himmel und Erde, männlich – weiblich, Ruhe und Aktivität und verbindet diese Eigenschaften zu einer Einheit. Dir wird gewahr, was nicht mit den Händen zu (be)greifen ist. Es empfaltet sich eine Welt, die du mit den physischen Augen nicht sehen kannst, aber die dein Herzen berührt. Durch Violett erkennst du die Feinstofflichkeit des Seins. Gleichzeitig wird dir bewusst, dass du festen Boden unter den Füssen brauchst, um in der materiellen Welt zu bestehen und erfolgreich zu sein. Ich setzte jedoch „erfolgreich“ nicht gleich mit materiellem Reichtum. Erfolg hat viele Facetten. Durch dein öffnen den Farbenergien gegenüber erkennst du, was dein ganz persönlicher Erfolg sein kein und du wirst danach streben und dafür kämpfen. Die Suffragetten, die mutig Anfang des letzten Jahrunderts das Recht auf Selbst- und Mitbestimmung der Frau erkämpften, wählten Violett als ihre Hauptfarbe. Ich bin sicher, sie wussten um die Intensionen dieser Farbe. Violett verleiht dem Träger eine gewisse Würde und Intelligenz. Sie strahlt Macht und Weisheit aus. Aber Vorsicht! Diese Karftvolle Farbe verleitet dazu, die innere Stärke impertinent und dogmatisch auszuleben. Machtansprüche können zur Besessenheit werden. Die Geschichte zeigt, dass viele machtvolle Persönlichkeiten wie Kaiser, Könige, Päpste und Führer die violette Farbenergie benutzten, um ihre Überlegenheit dem normalen Volk gegenüber zu demonstrieren. 

In der Farbtherapie wird violettes Farblicht bei Kopfweh, Migräne und Hirntumoren eingesetzt. Diese Krankheiten weisen darauf hin, dass Gewohnheiten und vor allem Denkweisen geändert werdensollten. Im Kopf zeigt sich eine schmerzhafte Verkrampfung oder eine Veränderung auf der Zellebene, weil man von seinem ganz persönlichen inneren Sein abgekommen ist und durch Formung von Aussen, nicht sich selbst handelt, spricht und lebt. Durch die Eigenschaften der Farbenergienwerden Gedanken gewandelt, Gefühle neu erlebt und so Veränderung angestrebt. Violett wirkt auch desinfizierend und lässt Eiter aus dem Körper fliessen. Entzündungen und eiternde Wunden zeigen auf, dass der mitgetragene innere Müll unter der Haut brennt und ausgeleitet werden möchte. 

Die Farben transformieren Dein Denken, Deine Gefühle und Dein Tun, lassen dich aber mit der Erde tief verbunden und verwurzelt bleiben sodass sich dein Geist öffnen darf, ohne, dass du gleich abhebst mit deinen Vorstellungen, die zu Illusionen werden könnten. Farbenergien sind ein Geschenk der Natur. Ihr bewusster Einsatz verstärkt deren Intensität. Man muss Veränderung aber aus tiefstem Herzen erkennen und annehmen wollen.

Farben & Licht für Dich

Intention
Weisheit, Spiritualität, Transformation, Heilung, Inspiration, Wachstum, Individualismus, Ruhe,
Empathy, Offen-Sein, Selbstrespekt und Respekt für Andere, Yin-Yang
Chakra
Scheitelchakra
Edelsteine
Amethyst, Sugilith
Bachblüte
Crab Apple
Raumgestaltung
In Ruheräumen oder Meditationsräumen gut geeignet. Aber nur Akzente setzten, nicht grossflächig
verwenden. Unbedingt zusätzlich mit warmen Gelb- oder Goldtönen Kontraste setzen.

Erika - 09:48:24 @ Alles über Farben, Farben und Licht | Kommentar hinzufügen

04.09.2022

Diagnose Krebs - und nichts ist mehr wie vorher!

gold_klein.pngBetrachte 1-2 Minuten das Bild. Wie fühlst du dich?

Diagnosen machen Angst, egal welche. Bei Angstgefühlen reagiert der Körper mit Verkrampfung. Alle Blutgefässe verengen sich. Das Blut fliehst nicht mehr ungehindert durch die Adern und Venen. Muskeln ziehen sich zusammen, auch der Herzmuskel. So entsteht das Gefühl, dass einem etwas aufs Herz drückt. So werden auch die Organe nicht mehr richtig durchblutet, was deren Funktion erheblich stören kann. Die Verdauung kann verrückt spielen. Angst (er)drückt. Angst, die man ins Unterbewusstsein verdrängt, drückt doppelt stark. Selbstreden sind das nicht gesundheitsfördernde Reaktionen auf eine Diagnose.

Ich als Anwenderin einer alternativen Medizin kann begleitend und unterstützend wirken. Idealerweise direkt nach der Diagnose. Ich begleite ebenso während den Behandlungen. Auch dann, wenn ein Betroffener sich entschieden hat, keine konservative Therapie zu machen. Die Begegnung mit Farben und Licht ist immer eine Wohltat und fördert geistige und körperliche Gesundheit. Eine Behandlung mit Farblicht wirkt auf allen Körperebenen regenerierend und angstlösend. Alle Körperfunktionen bekommen Unterstützung. Selbst schwere Gedanken finden wieder lichterfüllte Betrachtungsweisen. Der Behandelnde fühlt sich nicht alleingelassen, sonder erhält liebevolle, aber wertungsfreie Unterstützung. So ergänzen sich die medizinische und eine farbtherapeutische Behandlung perfekt.

Ich bin von vielen Krankenkassen anerkannte Farbtherapeutin.

farblampeZukunftklein.jpgAls Farbtherapeutin lerne ich die Betroffenen an, sich selbst mit Farben und Licht zu unterstützen. Die Farblampe kann überall benutzt werden. Zu Hause oder im Spital. Jeder kann sich selbstverantwortlich unterstützen. Die persönliche Begleitung steht aber immer im Vordergrund. Das darf in meiner Praxis sein, durch Haus- oder Spitalbesuche. Per Natel bin ich zeitnah erreichbar, wenn es dringend sein sollte.

Ich habe diese Erfahrung einer niederschmetternden Diagnose nicht gemacht, aber ich habe schon liebe Menschen an Krebs verloren. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Menschen in schwierigen Situationen zu begleiten, sei dies bei physischer oder psychischer Krankheit.

Farben & Licht für Dich

Erika - 13:47:09 @ Mein Angebot ist anders, Farben und Licht | Kommentar hinzufügen

10.08.2022

Farbgestalter in uns

Wahrscheinlich war die erste Farbe, die der Urmensch erkennen konnte Rot! Davor war alles mehr oder weniger grau in unterschiedlichen Schattierungen zu sehen. Heute kaum vorstellbar – oder doch? 

Durch das Erkennen der Farbe Rot wurde es für den Ur-Menschen möglich, die essbaren Teile an Bäumen und Sträuchern von den farblosen Rest der Pflanze zu unterscheiden, ja sie wurde von weither sichtbar. Der Apfel oder die Beere stachen nun aus dem gräulichen Rest der Pflanzen heraus. «mmhhh mapfmapf - essen!» Das Farberkennen löste eine Emotion im Ur-Menschen aus, die ihn nährte. Durch das Erkennen der Farbe Rot konnte er sein Überleben sichern. Der Ur-Mensch durfte erfahren, dass die Farbe Rot in stärkte und eine Grundlage für sein Leben bot. Also weckte Rot bei ihm die Tatkraft, das Essbare zu pflücken, später dann auch zu sammeln und zu verwerten. Rot war und ist die grundlegende Farbe, um auf diesem Planeten zu leben und zu wachsen, körperlich wie geistig. Wie ein Erwachen musste es dann für den Menschen gewirkt haben, als seine Rezeptoren in den Augen dazu im Stande waren, verschiedene Farbimpulse zu mischen und sich die Farben über Wälder, Wiesen und Auen entfaltete.

4214453D-BB71-4877-A56D-C49107444CE1.jpeg
Mir schein, dass die irdischen Gestalter unserer Umwelt keine Freude an Farben haben. Ein Bürogebäude nach dem andern, ein Wohnquartier nach dem andern wird erstellt. Doch die Fassaden sind grau-hellgrau-beige-hellbeige. Einfach nur schade. Für uns alle! Für unsere Entwicklung, für unser Wohlbefinden und schlussendlich für unsere Gesundheit. Jeder Farbreiz, der auf unser Auge trifft, löst Emotionen aus: Mut, Freude, Glück, Harmonie, Vertrauen u.s.w. werden in uns gestärkt, wenn wir Farben sehen, möglichst viele bunte. 

Im Business wird oft schwarz/weiss getragen. Die Einrichtungen in Büros und Geschäften sind farblos gehalten. Dabei wären gerade grüne Pflanzen für die Gesundheit sehr wichtig. Die Betrachtung des lebendigen Grüns beruhigt das Auge nach stundenlanger Computerarbeit.

Wie sieht es in Deinem Kleiderschrank aus? Grau, schwarz, beige? Vielleicht rote Unterwäsche? Oder doch lieber schwarze? Schwarz direkt auf der Haut getragen, kann Depressionen auslösen. Diese Erfahrung kann ich weitergeben, weil es bei meinem Mann so war. Jetzt trägt er bunte Unterwäsche und er ist viel fröhlicher und ausgeglichener.

Wie sehen Deine Mahlzeiten aus? Pommes und Schnitzel vielleicht noch Petersilie als Deko? Bei Pasta gibt es ja wenigsten rote Saucen dazu und die Pizza ist auch eher bunt. Aber der Hamburger mit Pommes fristet wieder an Farbloses da sein. Vielleicht erfreut sich Dein Gaumen, aber es werden kaum sekundäre Pflanzenfarbstoffe aufgenommen, die wichtig für eine gesunde Verdauung sind.

Farben werden über die Augen und die Haut aufgenommen und entfalten ihre Wirkung auch über den Verdauungstrakt, wenn er denn mit Farben versorgt wird. Wenn du es ausprobieren möchtest, stell dir einen Schnitzelteller und einen Gemüseteller hin. Wenn du dich nur auf die Farben konzentrierst und nicht auf deine Vorlieben beim Essen, welcher Teller löst mehr in dir aus als der andere? Ja, das ist vielleicht schwierig. Aber bitte versuch es immer wieder aufs Neue. Je mehr du dich mit der Farbenfrage beschäftigst, desto mehr wirst auch du die Wichtigkeit dieser erkennen.

Am schrägsten finde ich die Autokonstrukteure! Schein bar ist es nur möglich, dass Innere eines Autos in Schwarz zu halten. Wir selbst fahren dann auch am liebsten ein weisses, schwarzes oder graues Auto. Das ist statistisch erwiesen. Lass deinen Blick über einen Parkplatz streifen und du wirst dem zustimmen können.

2,3 Millionen Farbtöne! Was für eine Erfolgsgeschichte für die Menschheit.
Also frage ich Dich, wieso gestaltet der Mensch seine Welt in Grau-Schwarz und wie gestaltest Du Deine Umwelt?

Als Farbtherapeutin habe ich gelernt, dass jede Farbe auch Emotion ist und beim Menschen Emotionen auslösen. Nun, so individuell wie wir sind, so individuell reagieren wir auf Farben. Also wenn mein Nachbar sein Haus plötzlich in grellem Orange streicht, löst dass Emotionen aus. Ich freue mich vielleicht darüber. Bei einem anderen Nachbarn löst diese Farbe unangenehme Empfindungen aus. Er fühlt sich sehr unwohl und lehnt den Anstrich total ab. Ab da herrscht Krieg zwischen der Partei im orangen Haus und seinem gereizten Nachbarn. Also werden die Gebäude farblos gehalten, um nachbarlichem Streit auszuweichen? Jetzt denkst du vielleicht, die Häuser könnten doch Pastellfarbene gehalten sein? Ja, finde ich auch. Bei einem apricot fühlen sich die meisten Menschen wohl. Wartezimmer und Ähnliches werden oft in apricot gestrichen, weil es sehr beruhigend wirkt. Apricot strahlt Frische und Freude aus und macht das Haus hell und fröhlich. Ein zartes hellgrün löst in dir Friede aus. Was für ein hübscher Gedanke, wenn du aus dem Fenster siehst und ein hellgrünes Haus dir die Sicht versperrt, anstatt ein grau-betoniertes! Stell dir vor, wie es dir dabei gehen würde! Ja, und trotzdem gibt es Menschen, die mit einem zarten apricot oder mit einem frischen hellgrün im Blickfeld Mühe haben. Wenn wir diese Farbe zulassen, die uns eigentlich traktier, werden wir mit der Zeit merken, dass uns die Farbe guttut. Denn jede Farbe, die du ablehnst, ist eigentlich die Farbe, die du brauchst.

Die Welt ist bunt und voller Emotionen. Bedenke, was ein türkisblaues Meer in dir auslöst, oder das blau eines wolkenlosen Himmels. Was bewegt Dich, wenn dein Blick über grüne Wälder streift, der von bunten Blumenwiesen durchzogen ist? Fühle, und dann beginne Deine Welt bunt zu gestalten. Es gibt tausend Möglichkeiten. Ist deine Welt im Aussen bunt, wird sie auch in deinem Innersten farbenfroh sein. Bist du von Farben umgeben, und dir ist dieser Umstand bewusst, wird sich viel in deinem Leben verändern, zum Positiven.

Letzthin habe ich gelesen, dass kanadische Ärzte auf ihren Rezeptblock schreiben, dass ein täglicher Spaziergang im Wald gepflegt werden soll! Was für ein Highlight für eine Farbtherapeutin. Noch vor 150 Jahre hätten die Menschen über eine solche Verordnung nur gelacht. Damals wurde noch ca. 90 % der Zeit draussen verbracht. Heute sind es nur ca. 10 % der Tageszeit, die wir im Freien verbringen und darum eine solche Verordnung sehr sinnvoll. 

Es gibt einen einzigen wahren Gestalter unserer Umwelt. Er hat die Welt für uns bunt angemalt und uns die Möglichkeit gegeben, das auch zu erkennen. Dieser Gestalter ist in uns, um uns herum und überall dort, wo wir sein möchten. Wird uns dieses Geschenk wieder bewusst, lernen wir das Licht mit all seinen Farben in uns selbst zu erkennen. 

Farben & Licht auch für Dich!

Erika - 08:43:22 @ Farben und Licht | Kommentar hinzufügen

11.06.2022

Ort des Vertrauens

F4CC3B3C-0027-4182-A7C2-56F39FD6B021.jpegJeden Dienstag fahre ich mit gemischten Gefühlen ins Hospiz nach St. Gallen. Was wird mich dieses Mal erwarten? Was darf ich miterleben? Welches Schicksal eröffnet sich mir? Ich freue mich, die guten Menschen von der Pflege dort zu treffen und auf den kurzen Austausch. Jeder Einzelne vom Team hat sehr viel Einfühlungsvermögen für die Patienten, die auf dem letzten Stück Lebensweg im Hospiz gastieren. Meistens haben sie schon eine Odyssee von Therapien hinter sich und haben nicht wirklich viel Schönes erfahren müssen. Untersuchungen, Chemo, Bestrahlung, Operationen u. v. m. Im Hospiz geht es darum, keine Schmerzen mehr erleiden zu müssen und in einer friedvollen und liebevollen Umgebung den Weg über die Regenbogenbrücke antreten zu dürfen. Auf diesem letzten Stück Weg ist es mir ein Bedürfnis, den Menschen noch etwas mitzugeben, dass sich von ihrem üblichen Alltag unterscheidet. Oft kenne ich die Krankengeschichte nicht genau und weiss nicht, was sie wirklich plagt. Das verleiht mir eine erwartungs- und wertungsfreie Ausstrahlung und ich gehe mit offenem Herzen zum Patienten mit all meiner gefühlten Nächstenliebe. Geredet wird nicht viel. Dafür haben sie genug andere Gelegenheiten. Nur wenn der Behandelnde das Bedürfnis hat, entsteht ein Dialog. Aber bei meinem Besuch geht es darum, dass der Patient sich für einmal total hingeben und entspannen darf und sollte.

Ich praktiziere die Lightful-Touch-Handmassage.

Diese Handmassage ist eine Berührung, die auf allen Ebene wirkt und so körperliche, geistige und seelische Entlastung bringen kann. Sie verleiht der Begegnung eine Nähe, die die Seele berührt ohne Worte. Über den Tastsinn werden Reize weitergeleitet, die Gefühle in liebevolle Gedanken wandeln können. Mit unterstützenden und für die Situation abgestimmten ätherischen Ölen massiere ich sanft und ohne Druck bestimmte Reflexpunkte an den Händen. Durch die Aufnahme der Öle über die Haut und die entstehenden Düfte wird direkt das limbische System angesprochen. Die Berührung ist immer einfühlsam. Der Patient teilt mir mit, an welcher Stelle er es besonder angenehm empfindet und an welcher nicht.
Die Männer sind sehr positiv auf die Handmassage eingestellt. Sie nehmen die Massage sehr gerne an. Bei den Frauen ist oft zu spüren, dass sie selbst sehr viel in ihrem Leben über die Hände gegeben haben und sich nicht gewohnt sind, etwas zurückzuerhalten. Oft braucht es ein paar Streichungen, bis sie sich dem Geschenk dieser Massage öffnen können.

Das Hospiz St. Gallen ist ein ganz besonderer Ort. Leidvoll und traurig aber auch voll Leben und Hoffnung.

Die Begegnungen sind nicht alltäglich und von einem ganz besonderen Zauber begleitet. Bei jüngeren Menschen, bei denen noch Fotos ihrer kleinen Kinder herumstehen, ist es manchmal schwer mit anzusehen. Wie auch bei dem jungen Künstler, der nicht mehr kommunizieren konnte, aber doch oft darauf hindeutete, dass er noch da ist. Er hat mir jeweils schon die Hand entgegengestreckt, wenn ich ans Bett trat. Präsent ist mir auch noch Paul (Name geändert), den ich über ein Jahr betreuen durfte. Er kam mit einer Diagnose, die ihm nicht mehr lange Zeit auf Erden versprach, durfte dann aber an einem Platz sein, an dem er sich aufgehoben fühlte, was ihm meines Erachtens mehr Lebenszeit gab. Auch die Dame mit Darmkrebs, die mich zu Beginn ihres Aufenthaltes freudig erwartete, als es ihr schlechter ging, jedoch nicht mehr behandelt werden wollte, ist mir in lieber Erinnerung. Es geht mir immer darum, dass der Patient seinem empfinden nach sich für oder gegen die Massage entscheiden darf. In diesen wenigen Jahren durfte ich schon viele Hände in meinen halten, und jede war für sich einzigartig.

Ich spüre, dass ich gesegnet und geführt bin. Ich darf diese Menschen begleiten. Nur ein ganz kleines Stück ihrer Lebenszeit teile ich mit ihnen und hoffe doch, dass sich ihre Seele berührt fühlt und sich ihre Herzen öffnen. Meine Helfer sind die natürlichen Farbschwingungen, ätherische Öle und meine Hände. Das klingt einfach, doch manchmal sind es die kleinen Dinge, die grosse Wirkung zeigen.Mit viel Dankbarkeit den Menschen im Hospiz gegenüber und für diesen Ort, wo das Abschied nehmen für alle Beteiligten vielleicht etwas leichter ist, mache ich mich auch weiterhin auf den Weg ins Hospiz. Immer mit einem hoffnungsvollen Gebet in meinem Herzen.

Ich wünsche viel Licht im Herzen für alle Lebewesen und dass jeder seine eigene Farbe leben kann.

Farben in der Sterbebegleitung (auch für die Angehörigen)

In der Farbtherapie sind die Hauptfarben bei einer Sterbebegleitung Rosa, Hellgrün und Hellblau. Also ganz zarte Farben, die aber in ihrer Wirkung energievoll sind.

Rosa, weil es die Farbe der Akzeptanz ist.
Rosa hilft zu akzeptieren, was nicht zu ändern ist und stärkt die Liebe zu sich selbst. Eine tiefe Entspannung wird gefördert.

Hellgrün, weil es die Farbe des Loslassens ist.
Helllgrün hilft auf allen Ebenen: der körperlichen, der geistigen und der seelischen, angestauten Müll abzulösen. Wenn du frei bist von Ballast, bist Du bereit für etwas Neues. Groll oder Schuldgefühle fallen ab und lösen sich in dieser Farbe auf.

Hellblau, weil es die stresslösendste Farbe ist.
Wenn du den hellblauen Himmel betrachtest, macht sich in dir eine tiefe Ruhe breit und dein Gemüt wird still. Gerade für bettlägerige Patienten wäre eine in hellblaue gestrichene  Zimmerdecke geeignet, um die innere Ruhe wiederzufinden und die weite des Himmels zu erahnen.

Hilfreich kann zusätzlich ein zartes apricot sein. Es löst bis in die Zellebene hinein Schocks und Traumata. Jede Operation, jeder Nadelpicks bedeutet Stress für die betroffenen Zellen. Wird dieser gelöst, kann sie sich erholen.

Farben und Licht für ALLE

Erika - 09:51:16 @ Alles über Farben, Farben und Licht | Kommentar hinzufügen

18.05.2022

Lebe bunt - esse grün

essen.jpgMeine Salate im Hochbeet sind bald genug gross, um geerntet zu werden und die später gesetzten kleinen Salatköpfe gedeihen auch prächtig. So nebenbei, ich dünge mit Aion A@ der Heilerde aus Wallisellen. Ich liebe es, mindestens ein Mal am Tag eine grosse Schüssel grünen Salat zu essen. In der kühleren Jahreszeit esse ich gern viel buntes Gemüse. Es darf auch mal einen Pastateller mit grüner, weisser oder roter Sauce sein und ich liebe Pommes frites. Das macht mir Spass. Natürlich spüre ich aber, dass mir ein Gemüseteller mehr Energie gibt als eine Portion Pommes. Die Pommes tun mir in der Seele gut. Auch mein Schöggeli zum Kaffee nach dem Mittagessen gehört dazu. Diese kleinen Freudeli sollte sich jeder gönnen, aber eben nicht nur davon leben.

Grün Essen, grün trinken und Zeit im Grünen zu verbringen ist unerlässlich für ein gesundes, ausgeglichenes Leben. „Go Green“ könnte auch Dein neues Lebensmotto werden. Wer grün lebt, darf spüren, wie immer mehr Power und Vitalität in sein Leben kommt. Nicht ohne Sinn und Zweck zeigt sich der Grossteil der Natur in allen möglichen Schattierungen von Grün. Nicht ohne Sinn und Zweck ist sie Hauptfarbe der Natur und deshalb die Heilfarbe Nr. 1. Grüne und farbige Lebensmittel sind voller Lebenskraft und Energie, die Deine Gesundheit nachhaltig stärken können. Der Frühling ist in vollem Gange. Die Blätter an den Bäumen und die Wiesen entfalten ihre farbige Pracht. Auch Du spürst bis in die Nervenzellen hinein, wie viel Frische und Lebensfreude diese Energie verströmt.

Grün stärkt das Immunsystem, gleicht die Nervensysteme aus und bringt Balance in Deinen Hormonhaushalt. Der grüne Farbstoff in den Nahrungsmitteln und das Grün in der Natur, dass Du über die Augen aufnimmst, nährt die Körperzelle und fördert ihre natürliche Teilung. Dein gemüht verliert Ängste und die Sicht auf die Dinge wird selbstbestimmter. Alles ist im Fluss.

Beginnst du Farben bewusst in Deine Ernährung zu integrieren, ist die Bereicherung für Körper, Geist und Seele enorm. Die Farblosigkeit von Schnitzel-Pommes, fisch and Chips oder einem Hamburger ist nur schon beim Betrachten ungesund. Das Peterli auf dem Schnitzel als Deko oder das labbrige Salatblatt im Hamburger machen das nicht wett. Farbiges Gemüse, Kräuter und Früchte sollten nicht nur Beilage sein, sondern der Hauptträger einer Mahlzeit. Die Farbreize werden über die Augen und über den Verdauungstrakt aufgenommen und entfalten so ihre natürliche Wirkung.

Im Rahmen einer gesunden Ernährung werden Schnitzel-Pommes-frites zu den
Genussmittel gezählt. Genussmittel sind aber keine Nahrungsmittel. Genussmittel wie Süsses, Süssgetränke, Kaffee, Alkohol, Frittiertes usw. gehören zur Gruppe der „Energieräuber“. Sie belasten den Stoffwechsel, weil sie für den Verdauungsprozess Energie benötigen. Nachdem uns Genussmittel jedoch auf emotionaler Ebene „Genuss bereiten“, haben sie eine gewisse regulierende Bedeutung, sofern sie nur sporadisch zu sich genommen werden.

Wahre Nahrungsmittel führen dem menschlichen Organismus Lebensenergie zu und belasten den Körper nicht zusätzlich. Dabei sollte es sich vor allem um hochwertig angebaute, frische Lebensmittel wie Obst, Salate, Gemüse, Gewürze und Kräuter handeln. Auch qualitativ guter Fisch und bestimmte Fleischsorten gehören dazu. Frischkornmüsli, Keimlinge, Samen und Nüsse dürfen nicht in einem gesunden Speiseplan fehlen.

Es gibt nichts Aufwendigeres, als seine Ernährung umzustellen, aber auch nichts Nachhaltigeres. Wenn Du grüne Salate und farbiges Gemüse integrierst und die Nahrungsmittel die Energie rauben, meidest, spürst Du das am ganzen Körper. Vielleicht verlierst du sogar ein paar Pfunde dabei. Es kostet nur etwas Geduld und Übung, aber mit der Zeit geht Dir die Umstellung in Fleisch und Blut über. Als ich meine Ernährung umstellte, habe ich mir Gemüseraffler und Zerkleinerer besorgt, damit das Rüsten rassiger vonstattengeht. Mir ist die Frische der Nahrungsmittel sehr wichtig und heute rüste ich mein Gemüse sehr gerne selbst. Nur noch selten kommt gefrorenes oder abgepacktes Gemüse auf den Tisch.

Bunt essen und bunt leben ist eine naturgegebene Wichtigkeit, die unsere moderne Lebensweise wieder integrieren darf. Go Green, damit Du auch in Zukunft einen gesunden und gestärkten Körper hast, um widrigen Krankheitserreger entgegenwirken zu können. Das ist die mögliche Chance für eine gesunde Zukunft.

Gute Gesundheit für Dich

Mein Angebot:
Lightful-Detox-Kur für Gruppen, Paare und Einzelpersonen

Erika - 10:56:33 @ Mein Angebot ist anders, Ernährung | Kommentar hinzufügen


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram