Blog im Licht


Schön, dass du hier bist!

In meinem Blog verbinde ich zwei Herzensdinge von mir: das Schreiben und die Farben. Mit grosser Dankbarkeit vermittle ich mein Wissen über Farben, Gesundheit, Ernährung und positiven Gedanken mit Dir. Schön ist es, wenn ein Dialog entsteht. Ich freue mich also auf Dein Feedback. 

Und nun wünsche ich Dir viel Spass beim Stöbern.


22.09.2021

Herbstgleiche/Mabon

F9D82E5D-AC8E-4946-9563-9B1BAC60980A.jpegSeptember, und merklich werden die Tage wieder kürzer. Heute ist Mabon/Herbstgleiche. Spätestens ab Oktober stülpt sich die Natur ein Kleid in den leuchtendsten Farben über: Rot-Orange-Gelb und Grün. Im Herbst empfinde ich das Grün immer als besonders intensiv. 

Die Natur hat es wunderbar eingerichtet. Kurz vor der dunklen Jahreszeit schenkt sie uns diese einmalige Farbenpracht. Allen voran dient uns speziell das leuchtende Orange. Diese Farbe fällt uns besonders in dieser Jahreszeit bei vielen Gelegenheiten ins Auge. Bei uns reihen sich am Strassenrad wieder Anhänger an Anhänger, vollbeladen mit orangen und gelben Kürbissen, die zum Kauf angeboten werden. Und wenn unser Auge über die herbstliche Verfärbung eines Waldes schweift, können wir den Blick kaum abwenden, weil die funkelnden Orangetöne einfach atemberaubend schön sind. Die Herbstfarben haben eine magische Anziehungskraft und wir haben das Bedürfnis sie regelrecht aufzusaugen, um sie tief in uns zu verankern. Es steckt ein Plan dahinter, denn unser innere Farbspeicher soll nochmals so richtig aufgefüllt werden. Die Natur trägt das Wissen tief in sich, das Wissen um die stimmungsaufhellende Wirkung dieser Farben und dass sie uns helfen, gut durch den Winter zu kommen.
Je länger wir im Herbst von dieser Farbenpracht profitieren können, desto länger reicht unser Farbspeicher und desto eher kommen wir gut durch den Winter. Die meisten Grippekranke erwischt es im Februar, wenn eben dieser Farbspeicher fast aufgebraucht ist.

In den Wintermonaten steht bei mir neben dem Esszimmertisch eine kleine Lampe mit einer orangen Farb-Schablone davor. Beim Frühstück richte ich den Lichtstrahl auf mein Gesicht und beleuchte mich 10 – 15 Min. oder so lange, wie das Frühstück dauert. Für mich ist es das Mittel, um den Winterbluse ein Schnippchen zu schlagen und gesund zu bleiben. Wenn im November schon alle über das schlechte Wetter klönen, trage ich immer noch die Sonne im Herzen. Auch ein orangefarbenes Seidentuch über einen Lampenschirm gelegt, hat denselben Effekt. Die Farbe sollte auf die Haut oder ins Blickfeld treffen, um absorbiert zu werden.

Farbtherapeutisch ist Orange das Antidepressivum schlecht hin. Rot und gelb sind in Orange zu gleichen Teilen enthalten. Rot stärkt den Willen und gibt Kraft, Gelb gibt Lebensfreude und Lebensmut. Gerade auch in Spitälern und Altersheimen wäre das orange Farblicht einfach zu integrieren und würde in den Wintermonaten viel Entlastung bringen.

Orange anwenden:
• für mehr Lebensfreude und Zuversicht
• um Kreativität zu steigern
• für einen gesunden Optimismus
• gegen Stress und Depressionen
• für ein positives soziales Verhalten
• um die Knochen, Zähne und Haare zu stärken
• um die Lungentätigkeit zu regenerieren
• um die Schilddrüse anzuregen
• um Muskelverspannungen zu lösen
• um Fältchen zu mindern (zusammen mit Türkis)

Intention
Lebensfreude, Optimismus, Genuss, Fröhlichkeit, Kreativität
Chakra
Sakralchakra
Edelsteine
Karneol
Orangencalcit
Koralle
Bach-Blüten 
Elm, Larch, Pine, Oak, Star of Bethlehem, Sweet Chestnut, Willow
Farben und Ernährung
Kürbis, Karotten, gelbe Gemüse und Früchte, Hülsenfrüchte, Butter, Leber
Orangen, Mandarinen, Aprikosen, Pfirsiche, Nektarinen, Papaya, Kaki, Mangos
Chili, Curcuma, Safran, Hagenbutte
Raumgestaltung
Mit Orange nur Akzente setzten. z.B. mit Deko-Elementen. Apricot ist sehr zu empfehlen in Warte- oder Krankenzimmern, weil es beruhigt und Hoffnung gibt.

Farbtherapeutische Hilfsmittel
Am effektivsten ist die Anwendung von Farblicht mittels einer Farbtherapie-Lampe.
Seidentücher, da lichtdurchlässig, sind ebenfalls gute Therapiemittel. Sie können direkt an der betreffenden Körperstelle aufgelegt werden.
Farbtherapie-Brillen; 20 % der Farbenergien werden über die Augen aufgenommen und von dort direkt zur Hypophyse geleitet, welche den Hormonhaushalt steuert.
Grössere Kinder reagieren sehr schnell auf das Farblicht. Bei Babys und Kleinkindern können farbige Baumwolltücher ins Bett gelegt werden oder weiche Gegenstände in der entsprechenden Farbe.

Erika - 08:50:19 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram